Reiki ist ein Feld der mannigfaltigen Behandlungsmethoden der esoterischen Welt. Menschen, die trotz schulmedizinischer Versorgung Unterstützung durch naturheilkundliche Methoden suchen, scheitern schnell an Heilversprechen und Worten wie „Chakra“, „Aura“, „kosmische Energie“ etc. Daher habe ich mich entschieden, naturwissenschaftliche Aspekte zu betrachten, die versuchen, Reiki sowie andere Methoden physisch zu erklären. William Lee Rand berichtet in „Das Reiki- Kompendium“ von der physikalisch messbaren Ebene des Reiki.

 

„... Es ist schon seit längerem bekannt, dass elektrischer Strom durch unseren Körper hindurch fließt. Dieser Strom fließt durch unser Nervensystem und gehört zu den Selbststeuerungskräften unseres Körpers. ...

Außerdem gibt es ein weiteres Nervensystem, das Perineurium. Es besteht aus einer Schicht verbin-denden Gewebes, welches das Nervensystem umgibt. ... Es wird von Gehirnzellen gesteuert und ist direkt am Heilungsprozess beteiligt. Wird ein Teil des Körpers verletzt, erzeugt das perineurale System an der verletzten Stelle ein elektrisches Potential, das den Körper auf die Verletzungen aufmerksam macht. Mit Hilfe dieses elektrischen Potentials lenkt das perineurale System ... Zellen ... zur verletzten Stelle. Während des Heilprozesses verändert sich das elektrische Potential. Das perineurale System reagiert außerdem sehr empfindlich auf Magnetfelder von außen. ...

Fließt elektrischer Strom durch einen Leiter, baut sich um ihn immer ein magnetisches Feld auf. Die elektrischen Ströme im menschlichen Körper erzeugen ... Biomagnetfelder. ... Dr. John Zimmerman ... verwendete einen sogenannten SQUID (Super Conduktin Quantum Interference Device), um die bio-magnetischen Felder vieler Körperbereiche zu messen,... .

Diese Felder beeinflussen andere Felder, die sich in der Nähe befinden, auch die anderer Menschen. Dieses Prinzip nennt man Induktion. Es bedeutet, dass ein Magnetfeld auf ein anderes wirken kann, indem es Veränderungen in dem Feld herbeiführt oder auch die Intensität und Frequenz des elektri-schen Stroms verändert, der in seinen Leiter fließt. ...

Auch die Hände sind von biomagnetischen Feldern umgeben. Man hat die Felder von Heilern während einer Heilbehandlung gemessen und stellte fest, dass sie wesentlich stärker waren als die von Nichtheilern. .... Die Hände von Heilern erreichten einen Wert von 0, 002 Gaus, was tausendmal stärker ist als irgendein anderes Feld, das der Körper abgibt. Das Feld pulsierte mit unterschiedlicher Frequenz zwischen 0,3 und 30 Hz, wobei es sich meistens zwischen 7 und 8 Hz. bewegte ... .“

 

 

Link Tip:

http://www.reiki-land.de